Gemeinde Sundhagen entdecken und erleben – Ostsee liegt voll im Trend!

Ostsee liegt voll im Trend – jetzt die Gemeinde Sundhagen entdecken und erleben! Ob als Singlereise oder Familienurlaub: Urlaub an der Ostsee ist wieder im Trend. Statt einem stressigen Flug an fremde Strände findest Du hier zu jeder Jahreszeit Strand, Sonne und Meer, nur etwas kühler.

Im Sommer ist die schönste Zeit, um an die See zu reisen. Bei Wassertemperaturen zwischen 14 und 17 Grad Celsius kannst Du Dich an heißen Tagen gut erfrischen. Auch in der Nebensaison hat die Ostsee ihre Reize. Im Herbst und Winter locken Ruhe, Gelassenheit und Vielfalt an den meist leeren Stränden und, oft schwierig bei einem Singleurlaub: günstige Unterkunftspreise, also ein geeigneter Platz für Erholung im ganzen Jahr.

Unterkünfte mieten in der Gemeinde Sundhagen

Schöne Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Appartements, Villen, Hotels und weitere Top-Unterkünfte in und um Sundhagen finden und gleich buchen!*

Die Gemeinde Sundhagen

Südlich von Stralsund gibt es eine Gemeinde namens Sundhagen. Von ihr kannst Du zahlreiche Touren in die nähere Umgebung unternehmen. Zudem ist es nicht weit auf die Insel Rügen, zu den Städten Stralsund und Greifswald und dem Greifswalder – und Kubitzer Bodden.

Sundhagen liegt im Nordosten von Mecklenburg-Vorpommern

Das im Nordosten Mecklenburg-Vorpommerns liegende Sundhagen wurde 2009 aus den Gemeinden Brandshagen, Horst, Kirchdorf, Miltzow, Reinberg und Wilmshagen gegründet. Ihr Name bezieht sich auf den Meeresarm Strelasund, der zwischen dem Festland und der Insel Rügen liegt. Dieser ist in der letzten Eiszeit entstanden.

Dabei bildeten sich Steilküsten und flache Strände, die nicht nur sonnige Strandtage mit Baden und anderen Wassererlebnissen ermöglichen. Sie bieten außerdem schöne Aussichten, Wanderungen oder Radtouren durch die herrliche Natur von Sundhagen an.

Strände in und um Sundhagen und Strelasund

Ideal für Familien mit Kindern sind die flach ins Wasser gehenden Strände, unter anderem an der Seebadeanstalt Strelasund. Zwar gibt es steinige Bereiche, aber den feinen Ostseesand wirst Du ebenfalls reichlich finden. Im anliegenden Wald können die Kinder toben und die Umgebung erforschen, während die Eltern es sich im Strandkorb gemütlich machen.

Nördlich vom Kurhaus findest Du den nächsten flachen und feinsandigen Strand und zwar an der Nehrung zur Halbinsel Devin. Unter den Schatten spendenden Bäumen lässt es sich sehr gut entspannen. Von beiden Stränden ist es nicht weit zum Restaurant des Kurhauses, in dem Du Deinen Hunger stillen kannst.

Wandern, Radfahren und die Natur genießen

Vom Deviner Strand gelangst Du leicht in das Naturschutzgebiet der Halbinsel Devin. Auf dem für die Fußwanderer angelegten Rundwanderweg wirst Du eine Orchideenwiese, ein Moorgebiet mit seltenen Tierarten und das Hochsteilufer entdecken.

Von den zahlreichen weiteren Stränden der Gemeinde Sundhagen möchten wir Dir noch Stahlbrode und Tremt vorstellen.

Naturfreunde lieben den Tremter Strand sehr, er ist ideal zum Baden und Sonnen. Auch Wanderer kommen zu einer Badepause gern hierher. Dank seines schilfbewachsenen Ufers schafft er eine ganz besondere Athmosphäre.

Am schmalen Strand Stahlbrode befinden sich Liegewiesen, von denen Du den Blick auf die See und die Insel Rügen genießen kannst. Ein Campingplatz mit Cafe und Kiosk sowie ein Boots – und Fahrradverleih befinden sich nebenan. Und Du kannst von dort mit der Autofähre nach Rügen übersetzen.

Singlereise oder Familienurlaub? Für alle ist etwas dabei!

Ob als Single – oder Familienurlaub, sicher willst Du mehr erleben als nur Strandtage. Dafür bieten sich viele der kleinen Ortsteile von Sundhagen an, meist alte Dörfer, in denen Du Spuren aus vergangenen Zeiten entdecken kannst.

Jeeser – ein Ortsteil der Gemeinde Sundhagen

Ein Ortsteil der Gemeinde Sundhagen ist Jeeser. Hier gibt es einen See, der Anglerparadies ist, zudem das nordwestlich gelegene Moor, ein Sauer-Zwischenmoor mit seltenen Moorpflanzen. Am See und südlich davon, im Ortsteil Segebadenhau, liegen Turmhügel, letzterer ist der Rest einer Burg namens Ekberg. Das alte Bahnwärterhaus mit seinem Nebengebäude steht, wie auch die ehemalige Gaststätte „Waldschlösschen“ unter Denkmalschutz.

Kirchdorf – ebenfalls ein Ortsteil von Sundhagen

Kirchdorf ist ebenfalls ein Ortsteil von Sundhagen. Bei einem Bummel durch den Ort triffst Du auf eine Backsteinkirche aus dem 14. Jahrhundert. Etwa 1200 Meter südlich des Dorfes befindet sich auf einer bewaldeten Erhebung ein slawischer Burgwall mit dem Flurnamen „Die Burg“.

Kirchdorf liegt unmittelbar am Greifswalder Bodden, welcher eine Bucht in der südlichen Ostsee ist. Er ist der größte Bodden an der Vorpommerschen Boddenlandschaft und größer als der größte Binnensee, an dem Deutschland Anteil hat, dem Bodensee. Außerdem ist er das größte Naturschutzgebiet dieser Region.

Ausflug nach Brandshagen

Ein Ausflug nach Brandshagen ist besonders für Naturliebhaber interessant. Zwei Kilometer weiter befindet sich das Naturschutzgebiet Komorankolonie bei Niederdorf. Die ersten Brutpaare siedelten sich 1952 an und ihr Bestand vergrößerte sich stark.

Gemeinsam mit Graureihern teilen sie das Revier mit Waldschnepfe, Dohle, Zwergschnäpper, Schwarzspecht, Buchfink und Goldammer. Da das Gebiet von einem Küstenwanderweg durchquert wird, kannst Du auf ihm bis Brandshagen laufen und Dir die dortige Sehenswürdigkeit anschauen. Die Marienkirche zählt zu den größten Dorfkirchen Norddeutschlands.

Mannhagener Moor südwestlich von Miltzow

Ein weiteres Naturschutzgebiet ist das Mannhagener Moor südwestlich von Miltzow. Inmitten einer intensiv genutzten Ackerlandschaft befindet sich die 43,5 Hektar große Habitatinsel für zahlreiche Tier -und Pflanzenarten.

Reinkenhagen – der Ortsteil von der Gemeinde Sundhagen für Technikinteressierte

Technikinteressierte kommen in der Gemeinde Sundhagen im Ortsteil Reinkenhagen im Erdölmuseum auf ihre Kosten. 1961 wurde in Reinkenhagen eine erste Suchbohrung erfolgreich durchgeführt. An dieser Stelle steht heute das Museum. Es ist ein historisches Zeugnis der Bergbauaktivitäten in Vorpommern.

Spuren der Slawen finden – in Reinberg

Reinberg, circa 6 km von Kirchdorf entfernt, hat eine sehenswerte gotische Dorfkirche aus dem 13. Jahrhundert mit einer rund eintausend Jahre alten Linde an der Nordseite. Ein Sühnestein an der Friedhofsmauer erinnert an die unrechtmäßige Verurteilung zum Tode des Landvogtes Barnekow im 15. Jahrhundert.

Hier findest Du auch wieder Spuren der Slawen, eine Turmhügelburg inmitten einer großen Anlage in der Flussschleife. Von Reinberg geht es auf der Stahlbroder Straße direkt zum Fähranleger der Weißen Flotte.

Von Stralsund über die Rügenbrücke auf die Insel Rügen fahren

Eine weitere Möglichkeit, auf die Insel Rügen zu gelangen, gibt es in Stralsund: die Rügenbrücke. Sie ist die größte Schrägseilbrücke Deutschlands mit einer Länge von rund 4 Kilometern und hat eine Höhe von 128 Metern. Sie ermöglicht eine schnelle Autoverbindung zur Insel.

Auf jeden Fall lohnt sich eine Begutachtung von dem daneben befindlichem Rügendamm, der durch die Brücke sehr entlastet wird. Einmal in Stralsund, kannst Du nach heißen Strandtagen oder entspannenden Wanderungen den Stadttrubel der Hansestadt genießen und weitere Sehenswürdigkeiten erkunden.

Ozeanum Stralsund

Wenn Du wissen willst, was sich so unter dem Meeresspiegel der Ostsee und anderen Meeren tut, sind das Deutsche Meeresmuseum und das Ozeanum Stralsund die besten Ausflugsziele, um die Unterwasserwelt zu entdecken. Auf der Ostsee selbst kannst Du das im Hafen liegende ehemalige Segelschulschiff „Gorch Fock“, heute Museumsschiff, besichtigen.

Historische Orte nahe der Ostseeküste

Aber auch an einigen historischen Stätten solltest Du nicht vorbeigehen. Das Rathaus am alten Markt, ein beeindruckendes, im Stil der norddeutschen Backsteingotik errichtetes Gebäude aus dem 14. Jahrhundert ist Wahrzeichen der Hansestadt Stralsund. Die drei großen Kirchen, die nahe dem Zentrum liegen und ebenfalls aus dem 14. Jahrhundert stammen, lohnen sich zu besichtigen.

Es sind die Marienkirche, die Nikolaikirche und die Kulturkirche St. Jakobi. Dies kannst Du mit einem Stadtbummel durch die historische Altstadt verbinden, welche von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt wurde und in der Du natürlich genügend Restaurants und Cafés für Dein leibliches Wohl findest.

Der Zoo in Stralsund ist eine willkommene Abwechslung für Groß und Klein

Für Kinder ist der Zoo Stralsund eine gelungene Abwechslung. In ihm leben vorwiegend Haustiere, einheimische Tiere und Tiere aus aller Welt. Wenn es nicht gerade regnet, aber etwas zu frisch für einen Standbesuch ist, dann ist ein Besuch des Zoos die ideale Beschäftigung für Groß und Klein.

Dies waren einige Angebote für Deine nächste Reise – Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub in der Gemeinde Sundhagen!

Nun hast Du sicher genug Angebote für Deine Reise, ob allein oder in Familie, alle Voraussetzungen für einen schönen Urlaub sind vorhanden. Und ist doch einmal schlechtes Wetter, so kannst Du im „HanseDom“ Strahlsund die Regenwolken vergessen und in diesem Erlebnisbad auf Wasserrutschen, in Whirlpools, zahlreichen Wasserspielen und einer schönen Saunalandschaft den Tag genießen.

Übersicht: Gemeinde Sundhagen entdecken und erleben – Ostsee liegt voll im Trend!

  • Gemeinde Sundhagen entdecken und erleben. ✅
    • Unweit von Greifswald und Stralsund. ✅
  • Was gibt es in Sundhagen zu entdecken? ✅
    • Strand, Natur aber auch Geschichte.✅
  • Urlaub an der Ostsee in der Gemeinde Sundhagen genießen. ✅
  • Du suchst nach Erholung und möchtest auch noch einen tollen Ort Erleben? ✅
    • Dann komm in die Gemeinde Sundhagen! ✅

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.